Ansprechpartner

 

Einzelhandel

 

Marketing

 

Titel

 

Verlage

 

Unternehmen

 

Presse

 
Historie
 
Media
 
Organisation
 
Porträt
 
Service
 
Vertriebsgebiet
 
Ziele
 
Service
Obwohl unser Presse-Grosso aufgrund seiner Alleinstellung bei der Pressebelieferung in der Region nicht im marktwirtschaftlichen Wettbewerb zu stehen scheint, ist für uns die Unterstützung und Betreuung unserer Kunden das Wichtigste. Ständig entwickeln wir Konzepte, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Wir orientieren uns an den Wünschen unserer Kunden und behandeln sie so, als ob wir im Wettbewerb stehen würden. Wir passen z.B. die Arbeitszeiten unserer Kundenbetreuung an die Öffnungszeiten des Einzelhandles an. Über kostenlose Servicenummern und über das Internet können rund um die Uhr Nachbestellungen aufgegeben werden.

Unsere Außendienstmitarbeiter können sich via Tablet direkt vor Ort mit den Händlern in allen Fragen rund um das Pressegeschäft austauschen. Seien es Bezugsänderungen, Nachlieferungen, Stammdatenänderungen oder auch Umsatz -und Frühremissionsentwicklung. Der Außendienst kann jede Frage kompetent beantworten. Bereits seit 1996 ist unser Außendienst mit Notebooks ausgestattet. Zu seinen Aufgaben gehört natürlich auch die ausführliche Beratung zur optimalen Präsentation von Zeitungen und Zeitschriften im Laden.
Als einer der ersten Grossisten begannen wir 1995 unsere Einzelhändler mit einem Online-Kassensystem auszurüsten. Die aus diesen Scanner-Kassen täglich gewonnen Daten ermöglichen die Ermittlung tagesaktueller, artikelspezifischer Verkaufsdaten per Datenfernübertragung. Umsatz- und Remissionsentwicklung lassen sich so durch reduzierte Erst- und automatische Nachlieferung sowie durch vorzeitigen Remissionsaufruf bei fehlender Nachfrage nach einem Titel gezielt steuern und optimieren.

Die Vermittlung an erfahrene Regalbauer bei der Anschaffung neuer Regale, die Unterstützung unserer Kunden bei Aktionen und ein breit gefächertes Angebot von Aktionsartikeln außerhalb des Pressesortiments gehören selbstverständlich auch zu unserem Standard.

 
Durch permanente Leistungsentwicklung und Kundenorientierung passen wir unseren Service den Anforderungen der Letztverbraucher an unsere Einzelhändler ständig an.
Impressum
 
Kontakt
 
Datenschutz
 
Ziele
Unser Ziel ist die langfristige Sicherung des Unternehmens auf einem guten Renditeniveau, das eine Spitzen-Vertriebsleistung, Innovationen und Investitionen ermöglicht. Dies erreichen wir durch eine konsequent neutrale, kundenorientierte und dennoch rationelle Arbeitsweise, kreatives Engagement und konstruktive Zusammenarbeit unserer Mitarbeiter, sowie einen fairen, sympathischen Umgang mit unseren Geschäftspartnern.
Wir wollen für alle unsere Kunden – Einzelhändler und Verlage – der "Wunschpartner" sein, der als Dienstleister mitdenkt und Initiative auf dem Markt entwickelt, der die beste, preiswerteste, innovativste und verlässlichste Alternative ist. Wir tun alles, um unseren Nutzen für alle am Markt Beteiligten täglich neu zu beweisen.
Media
Wie kommen Zeitungen und Zeitschriften zum Leser?
Das Presse-Grosso
Wie geht eigentlich Presse-Logistik?
Ein typischer Tag bei unserem Dienstleister Müller Logistik
Organisation
Geschäftsführung
Carsten H. Müller
Hauptvertriebsleitung
Prokurist
Michael Klitta
Vertrieb
Marketing
Kundendienst
Außendienst
Rechnungswesen
Lohnbuchhaltung
Teamkoordinatorin
EH-Service
Michaela Zehlius
Leitung Rechnungswesen
Frank Johänning
Leitung Technik
Prokuristin
Carola Weiß
Leitung
Remission
Ralf Schwerzewski
Versand und
Auslieferung
Müller Logistik Kassel
Vertriebsgebiet
Fläche in qkm
Einwohner
≈11.000
≈1.575.000
Haushalte
Einzelhandelspartner
Pressetitel
≈768.000
≈2.300
≈4.500
Touren pro Tag
Gefahrene Kilometer pro Jahr
Bewegte Exemplare pro Jahr
Marktanteil Bund %
48
≈1.600.000
≈96.353.000
1,92
area_s
Bitte klicken für eine größere Karte.
Historie
Presse-Grosso Mitte
Geschäftsbetrieb seit 28.06.2010
 
Gründung durch Fusion der Firmen Emil Dittman Presse-Grosso GmbH & Co. KG und des Presse-Grosso Tonollo
2009
Eintritt Carsten Müller in die Geschäftsführung.
2000
Bau eines neuen großen Ladengeschäftes (TONOLLO am Bahnhof) "Bahnhofsallee" in Göttingen, gegenüber dem
CinemaxX.
2008
Übernahme von 500 Kunden im Raum Mittelhessen.
2007
Ausgliederung des gesamten Versands in die Müller Logistik GmbH nach Kassel-Waldau, direkt neben dem Dierichs-Druck- zentrum (HNA und BILD-Output).
Umstellung auf Einzelplatz-Kommissionierung durch eine mit BEFO GmbH selbst entwickelten EPK-Software mit Wiegesystem und auf selbst entwickelten Tischen.
2006
Initiator "Erste Kasseler Lesemeile", 1.–3. September 2006.
2005
Auszeichnung vom Axel Springer Verlag mit dem Goldenen Vertrieb 2005 für das Projekt  "REGALOFFENSIVE".
2004
Test Regaloffensive / Umsetzung Regaloffensive - seit dem Jahr 2004 wurde eine Vielzahl von Kunden mit neuen Regalen ausgestattet, die zinslos vorfinanziert und auf Kosten von Presse-Grosso Dittmann montiert wurden. Diese Kunden sind von der Regaloffensive begeistert. Die Ergebnisse sprechen für sich: Die positive Abweichung zur Umsatzentwicklung des übrigen Kundenkreises beträgt rd. 5 %. Bei den umgerüsteten Kunden ist außerdem ein signifikanter Rückgang der Frühremission zu beobachten. Insgesamt wurde bei den Kunden überwiegend in neue Regale investiert. Mit Ausnahme weniger Regalergänzungsmaßnahmen handelt es sich durchweg um Komplettsanierungen der Presseflächen.
2003
Online Shop (Zeitschriften-to-go). Eingestellt 2005.
Lobende Erwähnung beim Goldenen Vertrieb des ASV für die Erschließung von Leerorten ("Presse auf Rädern").
2002
Umwandlung in GmbH & Co. KG.
Erschließung von neuen Verkaufsstellen (Soziale Dienste / Essen auf Rädern).
2001
Auszeichnung vom Axel Springer Verlag mit dem Goldenen Vertrieb 2001 für das Projekt "Mehrwert für Geschäftspartner" (B2B-Lösung im Internet).
2000
Erste B2B-Lösung für die Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel über das Internet durch passwortgeschützten Zugriff der Einzelhändler auf Statistik-Daten, Sortiments- Informationen mit Bestellfunktion.
1999
Entwicklung der ersten e-commerce-Lösung für Zeitschriften im Internet nach Aufgabe des InfoPoint!–Terminal-Konzepts zusammen mit InfoPoint! GmbH, Wiesbaden.
1997
Eigene Homepage im Internet.
1996
Erste voll integrierte automatische VMP-Anwendung der Branche in der Praxis.
Erste vollständige Umsetzung des FEH-Konzepts.
Beginn eines systematisch betriebenen Gattungs- und Event- marketings.
Entwicklung des InfoPoint! –Terminalkonzepts und Installation der ersten 15 Touch-Screen-Terminals im Vertriebsgebiet.
1995
Entwicklung der ersten Software-Tools zur Sortiments- optimierung.
1993
Einführung der Service-Remission.
1991
Pilotanwender der ersten automatischen Kommissionier- anlage der Media Craft GmbH, Kongsberg, Norwegen.
1990
Umzug von Kassel nach Lutterberg.
1988
Pilotanwender der ersten automatischen Remittenden- Verarbeitungsanlage der TWI GmbH, Ettlingen (Paternoster- Technik). Daran anschließend Pilotanwender der ersten ASS- Anlage mit Horizontalverarbeitung.
1985
Gründung der BEFO GmbH. Erster Ansatz in der Branche, sich vom Großrechner abzuwenden und vernetzte PC’s einzusetzen. Diese Gründung war der erste Versuch und zugleich der Durchbruch bei der Abkehr vom Großrechner und dem konsequenten Einsatz flexibler PC-Arbeitsplätze in der Branche, heute Grosso-weit eine Selbstverständlichkeit, 1985 ein heftig kritisierter und verspotteter neuer Weg.
1983
Mehrheitsgesellschafter Hans-Dieter Müller (51 %).
1970
Umzug in Neubau im Industrievorort Kassel-Bettenhausen.
1951
Umzug in das firmeneigene Geschäftshaus am Lutherplatz.
1943-45
Zwei kriegsbedingte Umzüge innerhalb der Kasseler
Innenstadt.
1933
Gegründet als GmbH durch Emil Dittmann in der Kasseler Altstadt.
1998
Bezug das neuen Gebäudes "Knochenmühle"in Göttingen.
1996
Da auf dem Grundstück "Große Breite" keine Erweiterungs- möglichkeiten mehr bestehen, Neubau auf dem Gelände "Knochenmühle" in Göttingen an der B 27.
1994
Umstellung der Remissionsverarbeitung auf optronische Bildmustererkennung (ORV).
1993
Die Firma hat 143 Mitarbeiter und beliefert etwa 1.000 Kunden mit Zeitungen, Zeitschriften und Non-Press- Produkten. Das Sortiment umfaßt etwa 5.000 verschiedene Presseprodukte, davon 1.000 aus dem Ausland.
1991
Kauf eines Geschäftshauses in der Göttinger Fußgängerzone, "Weender Straße 44" und Umbau zum Pressefachgeschäft Pressehaus TONOLLO.
1990
Vergrößerung des Vertriebsgebietes um die Landkreise Heiligenstadt und Worbis in Thüringen als Folge des Grenzfalls.
1989
Das Unternehmen wird eine GmbH & Co KG.
1988
Umfangreicher Anbau am Verwaltungsgebäude Große Breite.
1984
Eröffnung Pressezentrum TONOLLO,"Weender Straße 81".
1979
Die Zwillinge Joachim und Wolfgang Tonollo treten nach abgeschlossener Ausbildung und Studium in die Geschäfts- führung des Unternehmensein.
1976
Das Unternehmen wird in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt. Vollhafter ist Wolfgang Tonollo sen., Gesellschafter sind Joachim, Wolfgang und Irmeli Tonollo.
1973
Der Kauf einer Kollegenfirma führt zu erheblicher Umsatzerweiterung. Umzug in Neubau "Große Breite 10" im neuen Gewerbegebiet Göttingen/Lutteranger. Gründung der Gesellschaft für Datenverarbeitung in Hannover.
1971
In diesem Jahr werden mehr als 12 Millionen Zeitungen und Zeitschriften an 500 Verkaufstellen ausgeliefert. Die Firma hat 40 Mitarbeiter.
1967
Beginn der elektronischen Datenverarbeitung.
1961
31 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Belieferung von 220 Einzelhandelskunden. Es werden nahezu 8 Millionen Zeitungen und Zeitschriften ausgeliefert.
1955
Nach dem Tod des Firmengründers ist Wolfgang Tonollo alleiniger Inhaber.
1946
Eintritt von Wolfgang Tonollo, Sohn des Firmengründers, in das Unternehmen.
1945
Die britische Militärregierung genehmigt Firma TONOLLOwieder den Verkauf von Zeitungen und Zeitschriften.
1944
Zurückgehende Umsätze durch Papierknappheit bis hin zur Einstellung der meisten Zeitungen und Zeitschriften. Lediglich Schnittmuster und einige kriegswichtige Zeitungen dürfen noch verkauft werden.
1937
Umzug in die "Rote Straße 16" inGöttingen und Übernahme des bereits seit 1882 bestehenden "Spielmeyer´s Lesezirkel".
1930
Vertrieb von Modezeitungen mit Filialen in Hann. Münden, Northeim, Einbeck, Uslar, Witzenhausen, Duderstadt, Gotha und Karlshafen. Gründung der Leihbücherei Tonollo.
1927
Der erste Geschäftswagen wird angeschafft.
1925
Umzug in die "Lange Geismar Str. 60" in Göttingen.
1921
Peter Joseph Tonollo gründet am 01.Juni in Göttingen in der "Weender Straße 65" ein Einzelhandelsgeschäft für Zeitschriften, Lesezirkel, Schnittmuster und einer angeschlossenen Annoncen-Expedition. Es firmiert unter "Mitteldeutsche Druck- und Verlagszentrale Inh. Tonollo".